Fußgängerbrücke über den Axtbach, Beelen

 
 

Auf einer Länge von 70 m überspannt die Fußgängerbrücke den Axtbach in Beelen und verbindet den alten Teil des Friedhofs mit der neuen Friedhofserweiterungsfläche.

Der nächstgelegene alternative Erweiterungsstandort hätte sich erst in zwei Kilometer Entfernung außerhalb des Ort befunden, und hätte eine kostspielige Doppelung der Friedhofsgebäude und der technischen Infrastruktur nach sich gezogen. 

Die in vier Segmente unterteile Brücke wird von drei Pfeilern getragen. Die Pfeilerenden ragen pylonartig in den Himmel und sorgen für eine rythmische Gliederung der Brücke. Gleichzeitig tragen sie die Beleuchtung. An den Brückenköpfen sind die Pylone aus schweren Natursteinblöcken ausgebildet und schaffen damit ein Eingangsportal, als Schwelle am Übergang auf die Bestattungsfläche.

 

 

 

 

 

 

 

 

Realisierung 2002-2004