Instandsetzung der Außenanlagen des Hessischen Landesmuseums

 
 

Nach der Instandsetzung des Gebäudes wurden die Außenanlagen des Hessischen Landesmuseums wiederhergestellt.

Mit sensiblen Eingriffen in die bestehende Struktur und einer auf die vorhandenen Wegebeläge und die Fassade abgestimmten Materialauswahl erfahren die Außenräume zudem eine Aufwertung. Auf der großen Platzfläche vor dem Haupteingang wird am vorhandenen Gestaltungshügel eine markante Sitzbank platziert und lädt die Museumsbesucher zum Verweilen im Außenraum ein. Notwendige Ausstattungselemente, wie Poller und eine Schrankenanlage, werden dezent in die Platzfläche integriert.

Die barrierefreien Eingänge im Süden und Osten des Gebäudes sind nun ebenerdig erschlossen, die klare farbliche Abgrenzung zwischen Einfassung und Wegebelag hilft bei der Orientierung. Die südlich des Gebäudes gelegene Grünfläche wird mit einer lockeren Strauchpflanzung, angepasst an den schattigen Standort, in die Gestaltung des angrenzenden Fürstengartens integriert.

 

Realisierung 2016