Aussenanlagen Flussbett****Hotel Gütersloh

 
 

Bei dem Umbau des Jugendgästehauses Gütersloh zu einem Hotel mit integrativem Betriebskonzept ist in den neu gestalteten Freiflächen ein attraktiver Eingangsbereich und eine einladende Besucherterrasse entstanden, die eine starke visuelle Außenwirkung und einen hohen Wiedererkennungswert aufweisen. Der Außenraum erhält eine klare Verbindung zur Innenarchitektur, die das Thema „Stein“ in den Mittelpunkt stellt.
Der Eingansbereich wurde in Anlehnung an ein Flussbett gestaltet. Das Bild der Flusslandschaft wird durch blau gefärbten Split und geschwungene Formen erzeugt.
Die Besucher werden über eine Treppenanlage direkt zum Haupteingang geführt. Über einen seitlichen Weg zur Besuchertrasse kann der Haupteingang barrierefrei erreicht werden.
Auf der dem Fluss zugewandten Gebäudeseite befindet sich die mit Sandsteinblöcken eingefasste Terrassenfläche.

Die Besucherterrasse für den Cafébetrieb erhält durch zwei schirmförmig wachsende, mehrstämmige Kupferfelsenbirnen eine räumliche Gliederung, so dass ein Wechsel zwischen halbschattigen und sonnigen Bereichen entsteht.

 

Realisierung 2007 - 2008